1. Startseite
  2. Social Media & more
  3. Blog
  4. Tag 8 von 14: Das Gefühl des Kauens

Tag 8 von 14: Das Gefühl des Kauens

Unbeschreiblich! Hinreißend! Man weiß wieder, wozu Zähne außer zum Putzen brauchbar sind. Wow.
Bitte notieren: Suppe (zumindest diese, die ich jetzt gemacht habe) kommt mir langsam zu den Ohren raus. Ich möchte dabei betonen, dass dies keinen Frust über meine "lass-gefälligst-die-Finger-von-der-Weihnachtsschokolade-und-den-Schokocroissants"-Ernährung ist, sondern lediglich Übersättigung :P

Habe mir überlegt, dass die bekannte Käse-Lauch-Suppe mit Hackfleisch doch eigentlich auch in fettarm hinzukriegen sein müsste. Möglicherweise rettet mich das übers Wochenende.

Heute habe ich zugeschlagen: David hat sich Schnitzel in einer Schinken-Zwiebel-Sahnesauce bestellt. Dazu gibt’s immer Pommes und Salat.
Den Salat habe ich heute eingezogen, er hatte nichts dagegen. Und auch ein halbes Schnitzel! Okay, es war paniert (Schande über mich!), aber diese Sauce... *sabber*
Wolke 7!

Ich hab mir vorgenommen, die letzten beiden Tage (also Tag 13 und 14) komplett mit den Pistazien-Shakes über die Runde zu bringen. Als braven Abschluss sozusagen. Soll mir ja keiner nachsagen, ich meine es nicht ernst ;)

Hab mich dann heute schonmal von den Mittwochs-Arbeitstagen verabschiedet - war der letzte mit komplettem Magen. Sie werden mir fehlen... nicht!

Zitrone ist auch aufgebraucht. Morgen früh muss ich also an die Teekanne denken, sonst gibt’s gruselig-geschmackloses stilles Wasser.
Tee dazu wäre auch nicht übel. Mal sehen, ob mein Kurzzeitgedächtnis mich morgen früh im Stich lässt oder ob ich es tatsächlich schaffe, diesmal an die Kanne zu denken. Falls nicht - eine Chance (kürzlich habe ich irgendwo "Schangse" gelesen, AUA) habe ich am Freitag noch...
Kontakt