1. Startseite
  2. Social Media & more
  3. Blog
  4. Tag 11 von 14: Energiebündel ahoi!

Tag 11 von 14: Energiebündel ahoi!

Bevor ich mich selbst lobe, erstmal meine heutigen kcal: Den restlichen halben Salat von gestern, eine kleine Portion Quarkspeise, ein Joghurt, eine Portion Hackfleisch-Käse-Lauch-Suppe und ein Shake.
Irgendwie Durcheinander... hab heute ne Menge erledigt und alles mal zwischendrinebenkurz weggemampft :D

Weil ich irgendwie fand, dass das doch eigentlich mindestens ein Joghurt zuviel war und voller Energie stecke, habe ich mir zwei Schultertragetaschen gepackt, mit Altglas vollgestopft, umgeschwungen und latschenderweise zum Altglas-Container gebracht.

Echt jetzt.
Zu Fuß.
Ich!!!
Ohne Zwang.
Und erfreulicherweise ohne Rückenschmerzen.
Und ohne heftig außer Atem zu kommen.

Fiese Menschen würden jetzt sagen: Haha, der Container steht wohl auf der anderen Straßenseite.
Tut er nicht. Er ist ca. einen halben Kilometer entfernt, ein bisschen weniger vielleicht.

Für eine 200-Kilo-Kugel, wie ich sie ehedem war, war es undenkbar, soweit zu laufen - und dann noch mit Belastung auf dem Hinweg.
Bisher habe ich das (wenn ich es denn getan habe) brav mit dem Auto erledigt. Denn ich konnte keine 100 m weit gehen, ohne wirklich abartig eklige Rückenschmerzen zu bekommen. Weswegen ich es gar nicht erst versucht habe...

Heute habe ich es einfach gemacht. Ich habe zwar das Altglas die letzten 50m im Rücken gespürt, aber mit leeren Taschen war der Rückenschmerz erfreulicherweise sofort wieder weg.
Abnehmen bewirkt also doch was :D

Aber damit nicht genug. Zu Hause habe ich mir dann gleich Nasenklemme, Schaufel und Desinfektionsspray gegriffen und zwei von meinen drei großen Terrarien saubergemacht. Wie der Leser vielleicht weiß (oder auch nicht, aber spätestens gleich), habe ich einen Nagetierfimmel und halte Farbmäuse, Vielzitzenmäuse und Afrikanische Zwergmäuse.
Die wollen ja nun auch nicht in ihrem Dreck erstinken (abgesehen von meinem Wohnzimmer).

Das letzte folgt morgen. Die Zwergmäuse da rauszuangeln, erfordert die perfekte Balance zwischen Schnelligkeit, Schnelligkeit und Schnelligkeit. Dazu fühlte ich mich heute nicht mehr in der Lage.

Meine restliche Energie investiere ich nun noch in die tägliche Leerung meiner Teekanne und danach der nächtlichen Augenpflege.
Bis morgen :)
Kontakt